Oktablock – Hörmann – die mobile Fahrzeugsperre

Der mobile Hörmann OktaBlock dient der flexiblen, ortsungebundenen Absicherung. Die zertifizierte Fahrzeugsperre schützt Personen und Gebäude. Damit lassen sich effiziente Zufahrtskontrollsysteme einrichten.

oktablock-poller-crashtest

Hörmann OktaBlock verhindert beim Crashtest effektiv die Weiterfahrt eines Fahrzeugs

  • wartungsfreies Zufahrtskontrollsystem
  • einfacher Transport zum und weg vom Aufstellort
  • als Kauf- oder Mietvariante
  • keine Bewachung nach dem Aufstellen erfoderlich, weil vandalismussicher
  • Fluchtwege ohne Sichtblockade bleiben erhalten
  • nicht entflammbar
  • unauffälliges, von Bürgern akzeptiertes Design
  • flexible Aufstellvarianten, die die Durchfahrt von Rettungsfahrzeugen weiterhin ermöglichen

Ausführungen und technische Spezifikationen der Poller

OktaBlock OktaBlock TR
Maße der Grundplatte
(Länge x Breite x Höhe)
800 x 800 x 30 mm  800 x x800 x 30 mm
Höhe des Pollers 1250 mm  1250 mm
Durchmesser des Pollers 273 mm  273 mm
Farbe Anthrazitgrau RAL 7016* Anthrazitgrau RAL 7016*
Gewicht ca. 350 kg ca. 450 kg
Aufprallenenergie 750000 J 986000 J
Zertifiziert nach M30, K4 PA68, IWA 14-1 SK1B, TR Pol**

* optional gegen Aufpreis in anderer RAL-Farbe nach Wahl
** gemäß Technischer Richtlinie der deutschen Polizei für mobile Fahrzeugsperren, Version 0.8 

poller-aufprallenergie-oktablock

Die Aufprallenergie gibt an, bei welcher Geschwindigkeit eine bestimmte Aufprallenergie unter Berücksichtigung des Fahrzeuggewichts erzeugt wird.  Bis zu dieser Geschwindigkeit hält das Schutzelement stand und verhindert die Weiterfahrt des Fahrzeugs. Dabei wird der Poller zerstört.

Der OktaBlock TR ist dabei widerstandsfähiger und erfüllt auch die strengere Norm der deutschen Polizei.

Zertifizierungen der mobilen Poller

Der Oktablock ist nach den internationalen Standards BSI PAS68:2013 und IWA-14-1:2013 Norm-Crash-Test N2/N2A zertifiziert. Nach dieser Zertifizierung fährt ein unbemannter LKW der Klasse N2/N2A mit einem Gewicht von 7,50 Tonnen bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h gegen die Barriere mit einer Aufprallenergie von 750000 Joule.

Der Oktablock TR ist nach der strengeren Technischen Richtlinie der deutschen Polizei für mobile Fahrzeugsperren zertifiziert. Hier wird der Test mit einem 90 Grad- und einem 45 Grad-Aufprall vollzogen. Dabei ist die Fahrbahn nass. Um den Test zu bestehen, darf das aufprallende Fahrzeug anschließend nicht mehr fahrtüchtig sein. Die höchste Aufprallenergie beträgt 986000 Joule.

Beide Versionen sind für Veranstaltungen hervorragend geeignet. Denn sie sperren unerlaubten Verkehr ohne die Besucher einer Veranstaltung mit einem zu aufdringlichen Erscheinungsbild zu stören.

Anordnungsvarianten der Fahrzeugsperren

oktablock-anordnungsvarianten-poller

Die aufgestellten Zufahrtskontrollsysteme können für Veranstaltungen verschieden angeordnet sein, je nach Einsatzzweck: einzeln, in Reihen oder versetzt. Dabei bleiben Fluchtwege jederzeit frei, ohne die Sicht zu blockieren. Sie sperren Fahrzeugverkehr ztrotzdem zuverlässig.

Das Zufahrtskontrollsystem ist für schmale Straßen und Wege geeignet. Ein einziges Modul des mobilen Pollers genügt hier oft für einen wirksamen Schutz aus. Durch die Möglichkeit der Anordnung in unbegrenzter Breite lässt sich jedes Schutzkonzept umsetzen. Einsatz- und Rettungsfahrzeugen können mittels einer Schleusenvariante die Fahrzeugsperre weiterhin passieren.

Variante 1: Absperrung für schmale Straßen, Wege und Innenstädte

Variante 2: Absperrung, um berechtigte Fahrzeuge schnell und einfach durchfahren zu lassen, in unbegrenzter Breite möglich

Variante 3: Schleuse für berechtigte Fahrzeuge wie Krankenwagen … passierbar

Variante 4: V-Schleuse, passierbar für berechtigte Fahrzeuge wie Krankenwagen …

 

Crashtest Hörmann garantiert mobile Sicherheit

OktaBlock – Poller-Crashtest nach Sicherheitsstandards IWA 14 und PAS68 

Installation der Module – einfach und platzsparend

oktablock-werbeflaeche-hinweisflaeche

Die Elemente werden platzsparend transportiert. Dabei können mit 6 Lademetern 21 Module zum Aufstellort gebracht werden. Die Platzierung erfolgt mittels eines normalen Krankfahrzeugs oder Staplers. Technisches Spezialwissen ist dafür nicht erfoderlich. Im Pollerdeckel befindet sich eine Ringöse, die den Auf- und Abbau erleichtert.

Ein Zusatznutzen ergibt sich durch die optionale Nutzung des Pollers als Hinweis- oder Werbefläche.

p

Hörmann Vertriebspartner

Wir sind für den OktaBlock Vertriebspartner der Firma Hörmann.

In großen Städten wie Rostock, Schwerin, Neubrandenburg.
In MV, Mecklenburg-Vorpommern, und ganz Deutschland.